Klimawandel: Die Landwirtschaft passt sich an - wenn man sie lässt!

01.11.2018

Die Landwirtschaft ist es gewohnt, auf neue Herausforderungen zu reagieren und sich anzupassen. Nur fehlen schon heute dazu öftes adäquate Mittel.

So der Tenor eines einstündigen Vortrags von Johannes Zehfuß, MdL, Vizepräsident des Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V, mit anschließender Diskussion im Katholischen Gemeindezentrum. In seinem hochinteressanten und bisweilen historische  Ereignisse mit aufgreifenden Beitrag spannte Zehfuß dabei den Bogen von der täglichen landwirtschaftlichen Praxis in einem von Billigimporten aus aller Welt beeinflussten Lebensmittelmarkt bis hin zu Herausforderungen durch Gesetzgebung und Verbrauchererwartungen. Dass dabei auch das geplante Landschaftsschutzgebiet in Ebersheim zur Sprache kam, liegt auf der Hand. Ein spannender Abend rund um ein Thema, das uns in den nächsten Jahrzehnten noch intensiv beschäftigen wird. Denn dass der Klimawandel sich noch stoppen oder nachhaltig einbremsen lässt, daran zweifelt auch Johannes Zehfuß insbesondere mit Blick auf das Konsum- und Freizeitverhalten der Gesellschaft: "Dann müsste die Menschheit ja vernünftig werden"....